PREMIERE 22. APRIL 2015 | ThiK Baden

«Gratis zum Mitnehmen»

Ein Roadmovie

Erzähltheater mit Kontrabass und Liedern von Philipp Galizia und Paul Steinmann

Ralph hat kurz nach der Trennung von seiner Frau und nachdem ihm die Arbeitsstelle gekündigt wurde, sein Haus verlassen und sich an die Strasse gestellt. Mit dabei sein Kontrabass und das Schild «Gratis zum Mitnehmen». Und jetzt erzählt Ralph, was er auf seiner Reise erlebte. Er erzählt und singt von kleinen Abenteuern und grossen Momenten, von freundlichen Tieren und verrückten Menschen. Und warum er sich hinter dem Kontrabass wohl fühlt und was die Liebe mit all dem zu tun hat.

  • Pressestimmen
    Über rund 80 Minuten hinweg bietet Galizia einen Abend voll brilliantem Wortwitz, höchst verblüffendem Handlungs-Zickzack und mitreissenden musikalischen Einlagen.
    Aargauer Zeitung, 25.2.2013

    «Gratis zum Mitnehmen ist der verblüffende und vergnügliche fünfte Streich von Philipp Galiza. Galizia nutzt die abenteuerliche Reise des unorthodoxen «Sperrgut»-Duos für schräge Betrachtungen von alltäglichen Gegebenheiten, von (allzu)menschlichen Zu- und Missständen. Über rund 80 Minuten hinweg bietet Galizia einen Abend voll brilliantem Wortwitz, höchst verblüffendem Handlungs-Zickzack und mitreissenden musikalischen Einlagen. (Aargauer Zeitung, 25.2.13)

    Wer hätte nicht schon mal davon geträumt, all seine Verpflichtungen sausen und sich einfach treiben zu lassen? Diesen Gedanken spinnt das musikalische Erzähltheater weiter. Mit dem Charme eines schlitzohrigen Ministranten wickelt Philipp Galizia das Publikum ein. Er verführt seine Zuschauerinnen und Zuschauer dazu, sich in sein Erzählen zu vertiefen. Präzise gesetzte Pausen, amüsante sprachliche Details und feine Überraschungsmomente sorgen für Lacher. Philipp Galizias Auftritt im Theaterstudio war geprägt von einem mit Finesse komponierten Erzählrhythmus, der die Zuschauerinnen und Zuschauer durch die Geschichte trägt.
    (Nordwestschweiz, 29.4.13)