Musiker, Erzähler, Schauspieler

Philipp Galizia gehört zu den Originalen in der Schweizer Kleinkunstszene. Der gelernte Kontrabassist arbeitete ab 1993 beim schrägen Volksmusikunternehmen Familie Trüeb und sammelte später beim Pfannestil Chammer Sexdeet Erfahrungen für seine Solokarriere Philipp Galizia ist ein begnadeter Erzähler, dem minimalste Gestik genügt.

Seine erzählerischen Mittel sind sein spröder Charme und sein zwiebacktrockener Humor. Und nicht zuletzt die Langsamkeit: Denn Galizia ist ein Meister der «Suspense»: Er nimmt sich Zeit, lässt den Worten Raum und lässt die Zuhörer auch mal zappeln

«Seine Stücke sind stets leicht morbide Landgeschichten.»
ZüriTipp, 20.2.2008

Wenn Philipp Galizia erzählt, dann bringt er nicht nur die feinen Saiten seines Kontrabasses zum Schwingen, sondern er bewirkt auch, dass im Publikum die Antennen fürs Zwischenmenschliche auf Empfang gestellt werden.

Als Zungen-Miggel ist er der heimliche Star der «Niederdorf-Oper»: Dabei bezaubert der Aargauer Philipp Galizia auch als Solokünstler - mit leisen Tönen und schwarzem Freiämter Humor.»
Schweizer Illustrierte, 29.12.2009